Offizielle Homepage des HERV Inline- & Skaterhockey

Saison 2017

 

Topscorer

 

LLHH-Sen
1 Salfeld, T. SCB II 32
2 Krüger, F. Hawks 19
3 Schmidt, M. SCB II 18
 » mehr

Team FairPlay

 

LLHH-Sen
1 BG Lizards II 17
2 Huskies II 18
3 HH Hawks II 26
 » mehr

Beitrag lesen

 

 » zurück zur Startseite

12.07.2015
HITZE- LIZARDS SCHÜLER STILLEN TORDURST

TSG BERGEDORF LIZARDS – SCB LÜNEBURG 7 : 1 (0 : 0; 3 : 1; 4 : 0)

 

Überschattet’ wurde das 3.Aufeinandertreffen der Schüler/innen beider Vereine von den hohen Außentemperaturen, die auch vor der GSB-Halle nicht Halt machten. Geboten wurde also ein kostenloser Sauna-Besuch auch für die Zuschauer. Für die Spieler/Innen aber hieß es, der Trainertagesparole ‚Trinken, trinken, trinken’ unbedingt Folge zu leisten. Auch die Schiedsrichter hatten ein Einsehen und verordneten in jedem Drittel eine mehrminütige Trinkpause.

Die Gäste waren nur zu Siebt angereist, konnten jedoch wieder die Mikurov-Brüder als Rückkehrer begrüßen. Ein besseres Wechselpolster besaß das Heimteam, sie stellten sich zu Elft auf und hatten Maja Komander erstmals in der Saison wieder an Bord.

Im ersten Drittel erlebten wir ein verteiltes, ziemlich zerfahrenes Spiel. Die Eidechsen versuchten zu kombinieren, während die Frischlinge ihr Heil eher in Steildurchbrüchen suchten. Es haperte aber beiderseits am Abschluss, wie schon das torlose Teilergebnis verriet.

Das änderte sich in Runde zwei. Maja Komander, von der man bis dahin nicht viel zu sehen bekam, brach den Bann, Jan Mikurovs Pech, dem der Ball noch durchrutschte, war zunächst ihr Glück, dem sich aber später noch das Können zugesellen sollte. Doch erst einmal Aufregung auf der Gegenseite. Linus Kautz setzte sich durch, aber es wurde nicht auf Tor erkannt. In derselben Minute jedoch kam die Genugtuung, kein Zweifel mehr, der Ausgleich zählte. Danach glänzte Maja Komander mit einem Alleingang und einem Schlenzer aus dem Handgelenk. Beim Abwehrversuch fiel Jan Mikurov so unglücklich, dass die Schiedsrichter die Pause vorzogen, um eine Behandlung rasch möglich zu machen. Dennoch konnte er leider nicht mehr aufs Parkett zurückkehren. Nun musste Linus Kautz die Keilerkiste hüten.

Im Schlussteil waren die Reserven der nochmals geschwächten Lüneburger Schüler aufgezehrt. Völlig entkräftet sahen sich die Akteure, die kaum noch Wechselruhe bekamen, fast nur noch in der Lage, bei den ständig anrollenden Bergedorfer Offensivwellen Kelle oder Körper hineinzustellen. Zu Entlastungsangriffen langte es nur noch ausnahmsweise. Geschickt zogen die Gastgeber das Spiel auseinander, nutzten die Breite des Feldes und hetzten so die ohnehin angeschlagenen Keilerkinder vollends müde. Tore mussten dabei fast zwangsläufig fallen. Natürlich fand sich wieder Maja Komander unter den Torschützinnen, aber auch Mika Breidenbach und Miguel Triebseev konnten erstmals einen Torjubel auskosten.

Sollte damit bereits die Meisterschaft entschieden sein ? Schwer vorstellbar, dass der SCB die TSG im letzten Gang noch mit 6 Toren Unterschied abfertigen kann. Aber eine Revanche auf eigener Anlage werden sie sich immerhin vornehmen.

 

TSG: Felix Reinke – Mika Breidenbach; Miron Draehmpaehl; Maximilian Förster; Lasse Knoll; Maja Komander; Tino Neubert; Clemens Römer; Nele Rüß, Hannah Schulze-Paschen; Miguel Triebseev

 

SCB: Jan Mikurov; Linus Kautz – Maximilian Bauer; Justin Baumart; Sam Edelsbacher; Tristan Mahnke; Max Mikurov

 

Torschützen:

M. Komander TSG 4

C. Römer TSG 2 (2 P)

M. Breidenbach TSG 2

L. Kautz SCB 2

M. Bauer SCB 1 (2 P.)

T. Mahnke SCB 1

N. Rüß TSG 1

H. Schulze-Paschen TSG 1

M. Triebseev TSG 1

 

Strafminuten

TSG 2

SCB 6



Aktuelle Ergebnisse

 

LLHH-Sen
27.05.2017
BG Lizards I5
Lüneburg I2
 » mehr

Partner